Lasst uns die Sonne grüßen!

Einladung zum Workhop „Lasst und die Sonne grüßen“ – neuer Termin am 25. November  2017, altes Rathaus Altomünster.

>> Surya Namaskar, der Sonnengruß, ist ein Juwel des Yoga, das über Jahrtausende in Indien bewahrt und gepflegt wurde. 
Die Weisen des alten Indiens brachten ihre Ehrfurcht vor der Sonne – dem Symbol des kosmischen Bewusstseins – dadurch zum Ausdruck, dass sie sich bei deren ersten morgendlichen Erscheinen vor ihr verneigten. Noch heute stellt die Verehrung der Sonne in vielen Teilen Indiens ein tägliches Ritual dar, um dem Ursprung von Schöpfung und Leben Achtung entgegen zu bringen. << Lies dazu mehr in „Der Sonnengruß“ von I. Ramm-Bonwitt.

Es geht darum, gemeinsam zu Danken, dafür dass die Erde, die Sonne uns ernährt, dafür dass es uns hier so gut geht. Du spendest deine Zeit (ca. 2 Std.) und einen kleinen Geldbetrag. Das Geld ist für einen guten Zweck. Ich hoffe auf zahlreiche Unterstützung!

Die Idee:
Ein besonderes Ritual ist es, den Sonnengruß mit Rezitation des „Arunam Mantra“ auszuführen.

Da ich dies letztes Jahr beim Yogaweg Jahrestreffen erleben durfte (R. Sriram und Srivatsa Ramaswami rezitierten gemeinsam) und es mich sehr bereichert hat, möchte ich euch gerne daran teilhaben lassen.
Es ist ein besonderes Ritual: das Arunam  ist ein langes und sehr kraftvolles Sonnengebet, mit dem Gayatri, den 12 Namen der Sonne und nach jeder Strophe machen wir einen 12-Positionen Sonnengruß. Es sind 32 Strophen und es dauert gute 2 Std. da nach jedem Sonnengruß (einseitig) eine Pause gehalten wird. Wir sind dabei mit der Kraft der Sonne verbunden. In Dankbarkeit und Liebe für diesen wundervollen Planeten, ohne den es kein Licht und kein Leben auf der Erde gebe. Wir verbinden uns mit dieser Kraft, die uns wärmt, energetisiert und – da die Augen eng mit der Sonne die auch für die Sehkraft steht, verbunden sind –  ist es auch eine Stärkung für die Augen. Neben all den anderen positiven Effekten, die das Ausüben des Sonnengrußes mit sich bringt – siehe auch hier: sayoga.de/der-sonnengruss/ und lies mehr über mein persönliches Erlebnis hier: yogaweg-jahrestreffen-2016

Da ich gerne etwas zurückgeben möchte, ist dieser Vormittag eine Charity-Veranstaltung auf Spendenbasis. Das Geld geht zu 100% an das Projekt BASE meines Lehrers R. Sriram in Indien – lest mehr dazu im Blog von Anjali, seiner Frau: anjalisriram.de/unerhoertes 

ABLAUF
TEFFPUNKT um 9:00 Uhr im alten Rathaus in Altomünster
BITTE MITBRINGEN: eigene Yogamatte, genügend Wasser zum trinken, als kleine Opfergabe eine Kleinigkeit z.B. Obst, Nüsse, Kuchen, ect. oder/und Blumen.
PROGRAMM
kurze Einführung und Rezitation.
Zu der Aufnahme des von Srivatsa Ramaswami rezitierten Arunam Mantra  führen wir Surya Namaskar 32 x aus –
zwischen jedem Gruß entsteht  dabei eine unterschiedlich lange Pause während der ihr euch ausruhen könnt. Natürlich könnt ihr auch eine längere Pause machen und nicht alle 32 Wiederholungen mitmachen, bzw. auch zu einer sanfteren Variante übergehen.
Egal ob sanft oder fordernd, du kannst den Gruß auf deine Weise üben und musst nicht übermässig sportlich sein.
Nachspüren im Liegen.
Gemeinsames ausklingen lassen mit Verzehr der Opfergaben.
ENDE ca. 11:30 Uhr.

Spendenbasis
10,- Euro die an einen guten Zweck gehen. Gerne auch mehr.

Jeder ist dazu herzlich willkommen und eingeladen.
Ein Sonnengruß sollte geläufig sein.
Wenn du Zweifel hast, sprich mich gerne noch mal persönlich an.
Traut euch, das Gefühl danach ist unbeschreiblich 😉

*~ om suryaya namah ~ *


Kommentar schreiben