Hakini Mudra

verhilft Dir zu einem tiefen Atem.

mudra-hakinitieferatem1Lege alle Fingerspitzen auf Brushöhe aneinander, die Handflächen sind nicht geschlossen.

Atme tief durch die Nase ein und noch etwas tiefer durch den Mund wieder aus. Schon nach wenigen Atemzügen vertieft sich die Atmung, das Zwerchfell wird spürbar weicher.

Diese  Mudra verhilft zu einer vertieften Atmung und einer allgemeinen Lockerung und Entspannung. Die rechte Gehirnhälfte wird aktiviert, in der die Gedächtnisbereiche liegen. Hakini Mudra ist sehr gut geeignet um die Aufnahmefähigkeit zu steigern, z.B. in der Schule oder auf Seminaren. Die vertiefte Atmung führt zu einer besseren Aufnahme von Sauerstoff – dadurch wird auch die Konzentrationsfähigkeit gesteigert.

Literatur:
Mudras – Finger Yoga für mehr Wohlbefinden und Lebensfreude von Andrea Christiansen, Ludwig Verlag


Categories: Mudra

Tags:, ,

Kommentar schreiben