Das Wurzel-Chakra

ROT

Sitz: am Beckenboden, am Ende der Wirbelsäule
Element: Erde
Symbol-Tier: Elefant
Sinn: Geruchsinn
Vokal: u
Mantra: „Lam“

Prinzip: körperl. Wille zum Sein – das Recht hier zu sein & zu haben
Positive Kraft: stabilisierend, erdend
zentrales Thema: überleben
Selbstorientierung: Selbsterhaltung
Sorgt für: Körperliche Gesundheit, Wohlstand/Erfolg, Vertrauen, Stabilität
Dämon: Angst

Naturerfahrung: Morgenrot, Abendrot, frische Erde
Aromatherapie: Zeder, Nelke, Rosmarin
Musik: Rhythmusbetont, Trommeln
Edelsteine: Achat, Granat, Rubin, Koralle
Tee: Baldrian, Holunder-, Lindenblüten
Ernährung: Wurzelgemüse. rote LM, z.B. Fleisch, Erdbeeren ect.

Fülle und Wohlstand, innere Stärke, Schutz und Geborgenheit, Lebensbejahung, Urvertrauen. Vertrauensvoll auf dem Boden der Tatsachen stehen.

Das Wurzelchakra steht für die Fähigkeit, uns im Leben zu verwurzeln. Unseren Platz im Leben erkennen und anerkennen. Kontakt zum Körper und zur Mutter Erde. Es hat die dichteste Schwingungsenergie aller Chakras. Seine Themen sind Sicherheit und Verwurzelung. Ein starkes Wurzelchakra ermöglicht einen sicheren Stand – wie ein Elefant – nichts schmeisst einen so schnell um. Die gute Verbindung zu Mutter Erde, deren Energie über dieses Chakra in uns einströmt, vermittelt ein Gefühl der Sicherheit. Es bedeutet Heimat, die Fähigkeit, sich in sich und mit sich selbst zuhause zu fühlen.

Harmonische Funktion: Lebensfreude. Du lebst im Einklang mit dir und deiner Umwelt, im sicheren Vertrauen darauf, dass du alles bekommst, was du brauchst und nimmst alles, was das Leben für dich bereit hält, dankbar an.
Unter-Funktion: Erstarrung. Bei einer Unterfunktion häufig kraftlos, ohne Antrieb. Leicht von aussen beeinflussbar. Übertriebene Unterwürfigkeit. Ängstlichkeit, Rastlosigkeit. Untergewicht.
Über-Funktion: Nichtloslassen können und haben/halten wollen. Schwerfälligkeit, Übergewicht, Habgier, horten, Materialismus.

Symptome bei Disharmonie: Verstopfung und Übergewicht / zu niedriger/hoher Blutdruck / Probleme im Bereich der Wirbelsäule, unterer Rücken / Füsse und Beine / Krampfadern / Ischias / Knochen, Zähne / Anus, Rektum, Dickdarm, Mastdarm, Enddarm / Prostata.

Aktivierung und Harmonisierung: siehe Naturerfahrung, Aromatherapie, Musik, Edelsteine, Tee, Ernährung.
Zusätzliche Ideen: Fussmassagen, Gehmeditation.
Handwerkliche Tätigkeiten wie Töpfern, Gartenarbeiten, Kochen.
Allgemein körperliche Arbeit. Spaziergänge, Jogging, Tanzen.

Yoga: Hatha Yoga, Kundalini-Yoga.
Körper-Übungen die uns „verwurzeln und erden“:
 
Alle Standhaltungen, z.B. Berghaltung, Baum, Dreick. Alles, was auf die Füße, Knie, Beine, Becken, Kreuzbein-Steißbeinbereich, wirkt, z.B. Venenpumpe, Hockstellung, Becken-Uhr. 8 Bewegungsrichtungen der Wirbelsäule. Vorwärtsbeugen. Babyposition.
Pranayama: Tiefe Atmung ins Wurzelchakra (Mula Bandha).

Kinesiologie, Balancen: 
Cook-Übung. Anschaltpunkte. Stirn/Hinterkopf halten. Zellbalance. Kieferbalance. Wirbelsäulenbalance. Balancen zu Struktur Blockierung, Fixierung,  Zähnen. Runen.
Meridian-Emotionen:
Zentralmeridian – ich bin wertvoll
Milz-Pankreas – Vertrauen
Dickdarm – Selbstwert
Systemisch, Ritual: Verbindung zu den Ahnen

Matrix in Balance
Coaching Fragen: Was bedeutet es für mich „Ja“ zum Leben allgemein zu sagen? Was bedeutet es für mich „Ja“ zu meinem Leben zu sagen? Was bedeutet es für mich „Ja“ zu mir selbst zu sagen? Was bedeutet es für mich „Ja“ zu meinen Potenzialen zu sagen?
Mindmap erstellen zu: „Ja“ – zu meinem Leben zu mir Selbst zu meinem Potential.
Affirmationen: „Ich liebe und akzeptiere mich von ganzem Herzen mit all meinen Problemen und Unzulänglichkeiten“ „Ich sage „Ja“ zu mir und meinem Leben und meinem Potenzial“

Literatur:
Kundalini Yoga – Harmonie für Körper und Seele durch die Chakra-Energien von Anand Kaur Seitz.
Das Chakra-Handbuch – Vom Grundlegenden Verständnis zur praktischen Anwendung von Shalila Sharamon u. Bodo J. Baginski
Eastern Body Western Mind – Psychology and the Chakra System as a Path to the Self von Anodea Judith
Seminarunterlagen „Matrix in Balance“ von Klaus Wienert


There is one comment

Kommentar schreiben