Buchtipp: Yoga – Neun Schritte in die Freiheit

Ein Weg zu Gesundheit und Selbstbewusstsein von R. Sriram

Dieses Buch habe ich 2007 von meiner damaligen Yogalehrerin Traudl Kirner zur Trauung geschenkt bekommen. Schon beim ersten Lesen war mir klar, dass genau diese Art, Yoga zu unterrichten war, nach der ich gesucht hatte.
Ich bin selbst nicht gerade mit übermässiger Gelenkigkeit gesegnet und kenne mich auch mit Rückenschmerzen und anderen Problemchen ganz gut aus … Deshalb war ich immer auf der Suche wie die Yogaübungen auch an ungelenkige Menschen und an Menschen mit Beschwerden angepasst werden können, eben individuell an jeden Einzelnen. Genau das ist das Anliegen von R. Sriram, das er in seinem Buch mit so viel Wissen und Erfahrung beschreibt, dass ich immer wieder gerne darin lese.

Das Buch ist in 9 Kapitel = 9 Schritte aufgeteilt: Am Anfang ist immer ein philosophisches Thema („An die Wurzel von Krankheit“, „Wer bin Ich?“, „Die Stille im Sturm“ …) mit einer Yogageschichte als Einführung daran angeschlossen „Grundlagen der Yogalehre“ in denen Sriram uns an seinem grossen Wissen der Yoga Sutras teilhaben lässt und für jeden verständlich erläutert. Darauf baut er in der gleichen einfühlsamen Weise dann seine „Einführung in die Yogatechnik“ auf, dem er auch wieder einen Vers aus dem Yoga Sutra zugrunde legt. Abschliessend folgen jeweils 2 Yogasequenzen denen ein Leitmotiv vorangestellt ist. Die Übungen sind mit Strichmännchen illustriert und für Jeden gut nachvollziehbar.
R. Sriram beschreibt auf sehr anschauliche, nachvollziehbare und einprägsame Art und Weise die  Prinzipien des Viniyoga, der von T. Krishnamacharya und T.K.V. Desikachar entwickelten Tradition.

Weitere gute Rezensionen könnt Ihr bei Amazon nachlesen!

Für mich ist das Buch ein ganz besonderer Schatz, der mich sicher noch lange auf meinem Yogaweg begleitet. Ich empfehle es allen, die vom Yoga mehr erwarten, die nach einer Yogapraxis suchen, die sich dem Einzelnen anpasst, bei der die Atmung in Koordination mit der Bewegung eine zentrale Rolle spielt und „Vinyasa Krama“ das schrittweise Vorgehen in den Übungsstunden.
Hier zum Abschluß die Worte  T. K. V. Desikachars zu Srirams Buch:
„R. Sriram ist ein wahrer Botschafter der indischen Spiritualität, nicht nur, weil er die verschiedenen Aspekte des Yoga lehrt, sondern weil er uns auch an seiner Yoga-Erfahrung auf allen Ebenen des Daseins teilhaben lässt. Dies hat ihn weit über seine Heimat hinaus bekannt gemacht.“

Persönlich freue ich mich sehr, ab Juni 2010 R. Sriram in einer Weiterbildung für Yogalehrer auch persönlich kennen zu lernen und von ihm unterrichtet zu werden.

>> Das Üben entfernt Blockaden und bringt das Wesentliche zum Vorschein.
Dieser Prozess, durch den die inneren Gesetze sich offenbaren, ist Yoga. <<
(Yoga Sutra II. 28)


Kommentar schreiben

Bitte informiere Dich vor dem Absenden Deines Kommentars, wie mit Deinen eingegebenen Daten verfahren wird in unserer Datenschutzerklärung.